Der Award

Innovative Produkte und Projekte

Mit dem Steirischen Kren-Award werden erstmals geschmacklich herausragende und innovative Produkte und Projekte rund um den Steirischen Kren g.g.A. ausgezeichnet.

Die Produzenten, Hersteller und Gestalter kreieren wegweisende Produkte und Projekte. Diese werden durch eine hochkarätig besetzte Jury ausgezeichnet.

Ein Wettbewerb, der den Steirischen Kren g.g.A. voranbringt. Der Award soll zukünftig alle 2 Jahre vergeben werden.

Der Award ist mit einem Geldpreis dotiert

1. Preis - Steirischer Kren Award 2018
2. Preis - Steirischer Kren Award 2018
3. Preis - Steirischer Kren Award 2018

Einreichphase

Bis 30. September 2018 möglich.

Votingphase

Jetzt Stimmen sammeln! Das Voting ist von 1. bis 31. Oktober 2018 offen.

Preisverleihung

Die Sieger werden am Donnerstag, 15. November 2018, im Rahmen eines Erlebnisevents gekürt.

Der Award wird in zwei Kategorien verliehen

Kulinarik:
Gastronomie, Wirte, Schulen, Kochschulen: 

von Gerichten über Rezepte bis hin zu Köstlichkeiten! Hier ist Ideenvielfalt gefragt!

Produkte & Innovationen:
Verarbeiter, Produzenten, kreative Köpfe von der Erntemethode bis hin zur Krenreibe, vom Rodegerät bis zur Verpackung. 

Alles ist möglich!

Der Steirische Kren g.g.A. ist ein Aushängeschild der steirischen Landwirtschaft

Schon anhand optischer Merkmale unterscheidet er sich von Krensorten anderer Herkunft. Steirische Krenstangen haben meist weniger Feinwurzeln, sind gleichmäßig, gerade und starkwüchsig. Geschätzt aufgrund seiner würzigen Schärfe ist er außerdem weniger bitter als andere Sorten.

Der Steirische Kren ist sehr gesund

 

Er besitzt doppelt so viel Vitamin C als eine Zitrone
er ist bakterienhemmend und antibiotisch
bringt den Kreislauf und Durchblutung in Schuss und
fördert die Verdauung.

Daher wird er auch als „Superstar“ der steirischen Agrar-Produkte gehandelt.

Der Steirische Kren g.g.A. verdient definitiv mehr Aufmerksamkeit.

Rund 85 Betriebe produzieren jährlich ca. 4.000 Tonnen Steirischen Kren g.g.A.

Der Krenanbau ist eine der arbeitsintensivsten Kulturen im Agrarbereich.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen